(c) Daniel Sadrowski
PERFORMATIVES TRAININGSCAMP

Training for the Future

JONAS STAAL, FLORIAN MALZACHER
20 Sep
22 Sep
  • Fr 20 Sep
    09:59 – 21:00
    Kombiticket
    Jahrhunderthalle , Bochum
    freie Platzwahl
    ausverkauft
  • Fr 20 Sep
    10:00 – 14:30
    Block 1: Communalizing Data// Orgy with Machines
    Jahrhunderthalle , Bochum
    freie Platzwahl
    ausverkauft
  • Fr 20 Sep
    15:30 – 22:00
    Block 2: Intimacy Encryption// Redistributing Love
    Jahrhunderthalle , Bochum
    freie Platzwahl
  • Sa 21 Sep
    10:00 – 14:30
    Block 3: Killing the Dominant Male// Decolonizing Society
    Jahrhunderthalle , Bochum
    freie Platzwahl
    ausverkauft
  • Sa 21 Sep
    15:30 – 22:00
    Block 4: Extraterritorial Activism// Extraterritorial Zoopology
    Jahrhunderthalle , Bochum
    freie Platzwahl
  • So 22 Sep
    10:00 – 14:30
    Block 5: Inventing the Radical// Transnational Campaigning
    Jahrhunderthalle , Bochum
    freie Platzwahl
  • So 22 Sep
    15:30 – 22:00
    Block 6: Beyond Welcome – Agitprop for the Future// We are nature defending itself
    Jahrhunderthalle , Bochum
    freie Platzwahl

Training for the Future ist ein utopisches Trainingslager: Zuschauer*innen machen sich fit für alternative Zukunftsentwürfe, lernen, die Gesellschaft zu dekolonialisieren, exterritoriale Gewässer für politische Aktionen zu nutzen, neue Formen der Verschlüsselung zu erfinden, sich für generationenübergreifenden Klimagerechtigkeit einzusetzen, künstliche Intelligenz zu vergesellschaften und transnationale Kampagnen zu entwickeln. Inmitten einer installativen Trainingslandschaft des Künstlers Jonas Staal in der Jahrhunderthalle Bochum bieten Futurolog*innen, progressive Hacker*innen, postnationale Aktivist*innen, Transnationalist*innen, Theatermacher*innen, Künstler*innen u.v.a. alternative Antworten auf gegenwärtige Krisen an. Statt sich dem heutigen dystopischen Konsensus zu ergeben, der sich Zukunft nur als eine Zuspitzung heutiger Krisen vorstellen kann, will Training for the Future lernen, wie wir die Produktionsmittel der Zukunft kollektiv zurückgewinnen können.

Training for the Future besteht aus drei Tagen mit vierzehn Trainings, eine Teilnahme ist sowohl für das gesamte Curriculum als auch an einzelnen Trainings möglich.

Jahrhunderthalle Bochum
An der Jahrhunderthalle 1
44793 Bochum
 

Schedule & Trainings

Zum Download klicken Sie bitte hier.

Besetzung

Künstler Jonas Staal
Trainings von Public Movement (Maayan Choresh, Hagar Ophir), irational (Heath Bunting ), Institute of Human Obsolescence (Manuel Beltrán, Ksenia Ermoshina), New Center for Research and Practice (Natalie Agostini, Mohammad Salemy), Samuel Vriezen, Maya Felixbrodt, Germaine Sijstermans, Army of Love (Ingo Niermann, Christian Bayerlein, Adriano Wilfert Jensen), ISD - Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland (Tahir Della) , & glokal e.V. (Lucía Muriel), Women on Waves (Rebecca Gomperts, Victoria Satchwell), Klaas Kuitenbrouwer, Sjef van Gaalen, Laboratory of Insurrectionary Imagination (Isabelle Frémeaux, John Jordan) , Arrivati (La Toya Manly-Spain & Asuquo Udo), School of Transnational Activism / European Alternatives (Lorenzo Marsili, Martin Pairet), Not An Alternative (Steve Lyons, Jason Jones), Center for Jineology Studies (Ceren Akyos, Yasemin Adnan), Schwabinggrad Ballett (Nikola Duric, Liz Rech)

Einführung und besondere Informationen

Ein Projekt von Jonas Staal, kuratiert und co-programmiert von Florian Malzacher. Installation in Zusammenarbeit mit dem Architekten Paul Kuip und dem Designer Remco van Bladel Produktion: Studio Jonas Staal (Younes Bouadi, Evelien Scheltinga) & Ruhrtriennale.

Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung / bpb und Mondriaan Fund. Mit freundlicher Unterstützung des Königreichs der Niederlande und des Goethe-Instituts.“

Sprachinformation: In englischer Sprache

Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Mehr Infos