PERFORMATIVES TRAININGSCAMP

Training for the Future

JONAS STAAL
20 Sep
22 Sep
Termine & Tickets
  • Fr 20 Sep
    09:59 – 23:00
    Veranstaltung
    Jahrhunderthalle Bochum (freie Platzwahl)
  • Fr 20 Sep
    10:00 – 14:30
    Premiere
    Jahrhunderthalle Bochum (freie Platzwahl)
    ausverkauft
  • Fr 20 Sep
    15:30 – 21:00
    Veranstaltung
    Jahrhunderthalle Bochum (freie Platzwahl)
  • Sa 21 Sep
    10:00 – 14:30
    Veranstaltung
    Jahrhunderthalle Bochum (freie Platzwahl)
  • Sa 21 Sep
    15:30 – 21:00
    Veranstaltung
    Jahrhunderthalle Bochum (freie Platzwahl)
  • So 22 Sep
    10:00 – 14:30
    Veranstaltung
    Jahrhunderthalle Bochum (freie Platzwahl)
  • So 22 Sep
    15:30 – 21:00
    Veranstaltung
    Jahrhunderthalle Bochum (freie Platzwahl)

Jahrhunderthalle Bochum
An der Jahrhunderthalle 1
44793 Bochum
 

Mehr an diesem Ort:
Jahrhunderthalle Bochum

Training for the Future ist ein utopisches Trainingslager: Zuschauer*innen machen sich fit für alternative Zukunftsentwürfe, lernen Klimaverbrechen strafrechtlich zu verfolgen, exterritoriale Gewässer für politische Aktionen zu nutzen, neue Formen der Verschlüsselung zu erfinden und kollektive Führungssysteme zu entwickeln. Inmitten einer installativen Trainingslandschaft des Künstlers Jonas Staal in der Jahrhunderthalle bieten Futurolog*innen, Aktivist*innen, kooperative Spielentwickler*innen, interplanetare Organisator*innen und viele andere alternative Antworten auf gegenwärtige Krisen an. Statt sich dem heutigen dystopischen Konsensus zu ergeben, der sich Zukunft nur als eine Zuspitzung heutiger Krisen vorstellen kann, will Training for the Future lernen, wie wir die Produktionsmittel der Zukunft kollektiv zurückgewinnen können.


Training for the Future besteht aus drei Tagen mit vierzehn Trainings. Eine Teilnahme ist sowohl für das gesamte Curriculum als auch an einzelnen Trainings möglich.

Einführung und besondere Informationen

Ein Projekt von Jonas Staal, kuratiert und co-programmiert von Florian Malzacher. Installation in Zusammenarbeit mit dem Architekten Paul Kuip und dem Designer Remco van Bladel Produktion: Studio Jonas Staal (Younes Bouadi, Evelien Scheltinga) & Ruhrtriennale.

 

Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung / bpb.

 

Sprachinformation: In englischer Sprache

 

Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Mehr Infos