(c) Brinkmöller-Becker
MUSIKTHEATER / DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG

Everything that Happened and Would Happen

HEINER GOEBBELS
23 Aug
26 Aug
  • Fr 23 Aug
    21:00 – 23:15
    Premiere
    Jahrhunderthalle , Bochum
    -
  • Sa 24 Aug
    21:00 – 23:15
    Veranstaltung
    Jahrhunderthalle , Bochum
    -
  • So 25 Aug
    21:00 – 23:15
    Veranstaltung
    Jahrhunderthalle , Bochum
    -
  • Mo 26 Aug
    21:00 – 23:15
    Veranstaltung
    Jahrhunderthalle , Bochum
    -

In Auseinandersetzung mit der zerstörerischen, europäischen Geschichte der vergangenen einhundert Jahre – beginnend mit dem Ersten Weltkrieg – zeigt der renommierte Komponist und Theatermacher Heiner Goebbels seine neue, großformatige Arbeit Everything that Happened and Would Happen in der Musik, Licht, Performance, Sprache, Objekte und Filme zu einer multimedialen Installation vereint sind.


Sie basiert auf drei Inspirationsquellen: dem Text Europeana. Eine kurze Geschichte des 20. Jahrhunderts des tschechischen Autors Patrik Ouředník mit einer provokant ironischen Dekonstruktion der sozialen und politischen Geschichte Europas, auf Bühnenbildelementen, die Klaus Grünberg zu Heiner Goebbels Inszenierung von John Cages Anti-Oper Europeras 1 & 2 (Ruhrtriennale 2012) entworfen hat und die hier in neuer Form zum Einsatz kommen, und schließlich auf den unkommentierten, tagesaktuellen Nachrichtenbildern des Fernsehsenders Euronews. Gemeinsam mit einem internationalen Ensemble aus 17 Tänzer*innen, Performer*innen und Musiker*innen entsteht ein eindrucksvolles Musiktheater, das den individuellen Blick auf eine widersprüchliche und verwirrende Geschichte herausfordert und Raum für Imaginationen öffnet.

Jahrhunderthalle Bochum
An der Jahrhunderthalle 1
44793 Bochum

Aufnahmen vom Manchester International Festival

Teaser directed and produced by Soup Co.

Camera/Director: Mark Thomas

Additional Camera: Stefanos Aktipis

Editor: Maretha Ilves

Ein Dank gilt allen Beteiligten, die im Rahmen von vier Workshops im vergangenen Jahr, die Arbeit mit ihrer Zuversicht, Kreativität und künstlerischen Intelligenz bereichert haben. Sie sind hier namentlich zu finden:

Centre National de Danse, IRCAM and 104, Paris, to Goethe Institut, Dance Academy, Hanoi for Dance & Music Summer Camp Vietnam and PACT Zollverein, Essen for providing the workshops that allowed the development of Everything that happened and would happen. And to the additional performers, musicians and production team during these research workshops:

Pact Zollverein, Essen
March 2018
Musicians:
Nawras Taki, Oud
Alexandre Meyer, Guitar

Production team: Patricia Bechtold, Artist Liaison

104, Paris, June 2018
Performers: Polina Akhmetzyanova, Jérôme Andrieu, Diane Arques, Maud Blandel, Christine Bombal, Valentine Carette, Sarah Crépin, Eloïse Deschemin, Lisen Ellard, Christophe Ives, Anne-Sophie Lancelin, Fanny Merlan de Chaillé, Sylvain Ollivier, Martino Redaelli, Enora Riviere

Musicians
Clarinet: Juliette Adam
Uilleann Pipes: Julien Desailly
Accordion: Nikola Kerkez & Marko Sevarlic
Bass Clarinet: Hyunjung Heni Kim
Saxophone: Maï Toyama

Production Team
Technical Team: IRCAM Technical Team

Dance & Music Summer Camp, Hanoi, Vietnam, July 2018
Performers: Minh Hiền Đăng, Duy Thành Nguyễn, Tú Lê, Ngọc Khai Vũ, Lan Phương Hoàng, Tiến Huy Trần, Linh Đỗ, Tran Khánh Chinh Huỳnh

Musicians
Tâm Pham, Đỗ Minh Quân Nguyễn & Phú Phạm, Electronics
Thùy Dung Nguyễn, Đàn tranh
Huong Nguyễn, Objects
Thùy Chi Nguyễn & Thùy Linh Nguyễn, Đàn bầu
Quỳnh Anh Hà Thị, Voice
Xuân Hòa Trần, Percussion

Mayfield workshop, Manchester, August 2018
Performers: Vincent Dugdale, Chanje Kunda, Kelsie May, Kate McLoughin, Millicent Thomas, Peter Wright

Volunteers: Ashleigh Talbot, Brenda Hickey, Christopher Littler, Gabriele Walsh, Gaetana Trippetti, Ivonka Blaszczuk-Halak, Jamie-leigh Hargreaves, Julie Nagy, Katy Egan-Daynes, Lydia Entwistle, Margarette Lee-Chapman, Martin York, Patsy Williams, Vicky Valdes

Einführung und besondere Informationen

Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Produziert von Artangel. Auftragswerk von 14-18 NOW; WW1 Centenary Art Commissions, Artangel, Park Avenue Armory und Ruhrtriennale. Die Uraufführung wurde gemeinsam von Artangel und Manchester International Festival präsentiert

Besetzung

Regie Heiner Goebbels
Licht John Brown
Sound Willi Bopp
Video René Liebert
Dramaturgie Matthias Mohr
Performance Juan Felipe Amaya Gonzalez Sandhya Daemgen Antoine Effroy Ismeni Espejel Montserrat Gardó Castillo Freddy Houndekindo Tuan Ly Thành Nguyễn Duy John Rowley Annegret Schalke Ildikó Tóth Tyra Wigg
Musik Camille Emaille Gianni Gebbia Cécile Lartigau Leo Maurel Nicolas Perrin
Technischer Projektleiter RT Uwe Gorecky
Produktionsleitung Veronika Obermeier
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Mehr Infos